Nachrichten > Nordhessen, Osthessen, Top-Meldungen >

LKW-Unfall auf A7 durch Sekundenschlaf

Vollsperrung bei Bad Hersfeld - LKW-Unfall auf A7 durch Sekundenschlaf

Er ist nur kurz eingeschlafen: Weil ein Lkw-Fahrer ist auf der Autobahn 7 bei Bad Hersfeld in einen Sekundenschlaf gefallen ist, hat er laut Polizei eine eine Vollsperrung in Richtung Kassel verursacht.

Inzwischen ist die Vollsperrung wieder aufgehoben. Alle Spuren sind wieder frei. Hier geht es zur aktuellen Verkehrslage.

30 Meter Leitplanke abgerissen

Der 59-Jährige Fahrer war mit dem leeren Tiertransporter zwischen dem Kirchheimer Dreieck und Bad Hersfeld-West erst rechts gegen die Schutzplanke gefahren, dann prallte er nach links ab und schleuderte gegen die Betonwand. Dabei wurden laut Polizei rund 30 Meter Leitplanke aus der Verankerung gerissen, die zusammen mit dem Lastwagen die A7 blockierten.

59-Jähriger bleibt unverletzt

Der Fahrer wurde dabei nicht verletzt. Wegen Bergungsarbeiten sperrten Beamte die drei Fahrspuren in Richtung Kassel zunächst komplett ab. Es staute sich laut Polizei auf rund sechs Kilometern.

Nils Grunwald

Reporter
Nils Grunwald

nach oben