Nachrichten > Nordhessen, Top-Meldungen >

Lkw in Flammen: Brummi-Fahrer retten Kollegen

Lkw in Brand gesteckt - Brummi-Fahrer retten Kollegen vor Flammen

© dpa

Symbolbild

Sie haben einem 30 Jahre alten Lkw-Fahrer auf einem Autohof bei Kassel wahrscheinlich das Leben gerettet. Weil sein Sattelzug in der Nacht zu Freitag in Flammen stand, haben ihn seine Brummi-Kollegen geweckt. Der Mann bleib unverletzt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

"Das hätte auch ganz anders enden können", sagt eine Polizeisprecherin zu FFH. Gegen 0:50 Uhr hören mehrere Lkw-Fahrer hier am Autohof Lohfeldener Rüssel an der A 7 knallähnliche Geräusche, sie entdecken den Brand und wecken geistesgegenwärtig ihren Kollegen.

Feuer war in der Nähe des Tanks ausgebrochen

Die Feuerwehr kann den Brand in der Nähe des Tanks später löschen. Der Schaden liegt im fünfstelligen Bereich. Die Kripo ist sich ziemlich sicher – das war Brandstiftung und hofft jetzt auf Zeugenhinweise.

Marcel Ruge

Reporter
Marcel Ruge

nach oben