Nachrichten > Nordhessen >

Jesberg: Lkw-Fahrer tritt Wohnmobil-Fahrer

Streit auf der B3 bei Jesberg - Lkw-Fahrer tritt Wohnmobil-Fahrer

© dpa

Symbolbild

Erst Lichthupe, später ein Tritt samt Kopfverletzung. Ein Streit zwischen einem Lkw- und einem Wohnmobilfahrer ist auf der B3 bei Jesberg am Wochenende eskaliert. Der 65 Jahre alte Wohnmobil-Fahrer wurde dabei laut Polizei leicht am Kopf verletzt.

Der 65-Jährige ist am Samstagnachmittag auf der B3 Richtung Süden unterwegs, als er von einem Lkw-Fahrer hinter ihm bedrängt wird. "Der Fahrer soll dicht aufgefahren sein, die Lichthupe betätigt und auch gehupt haben", sagt Polizeisprecher Markus Brettschneider zu FFH. Daraufhin habe der Wohnmobil-Fahrer den Warnblinker eingeschaltet, sei ausgestiegen und in Richtung des Lkw gegangen.

Tritt gegen den Bauch

Der Brummi-Fahrer blieb aber nicht stehen, sondern fuhr mit seinem Auto-Transporter los. Der 65-Jährige habe sich dann an den Außenspiegel des Lkw gehängt. Anschließend habe der Laster-Fahrer die Tür geöffnet, dem Mann gegen den Bauch getreten und sei weitergefahren. Der 65-Jährige erlitt eine leichte Kopfverletzung. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Marcel Ruge

Reporter
Marcel Ruge

nach oben