Nachrichten > Nordhessen >

documenta-Macher pflanzen Bäume im Reinhardswald

Aufforstung im Reinhardwald - documenta-Macher pflanzen Bäume

© dpa

Symbolbild

Kunst und Umwelt – bei der 15. Weltkunstausstellung documenta nächsten Sommer in Kassel spielt das Thema Nachhaltigkeit eine zentrale Rolle. Die Ausstellungsmacher wollen bei der Wiederaufforstung des Reinhardswaldes mithelfen.

Auftakt ist am Freitag mit einer Baumpflanzaktion.

Eichenalle wird gepflanzt

Rund ein Viertel des Reinhardswaldes sei zuletzt durch Trockenheit und Borkenkäfer zerstört worden, sagt Hessen-Forst-Sprecherin Michelle Sundermann zu FFH. Die Macher der Kunstausstellung wollen sich für die Wiederaufforstung einsetzen. Am Freitag pflanzen sie deshalb eine Eichenallee. Weitere Aktionen sind in Planung.

Finanziert durch Ticketverkauf

Insgesamt 22 Hektar Wald sollen so wiederbelebt werden. Finanziert wird das aus dem Ticketverkauf: Ein Euro von jeder Eintrittskarte fließt in nachhaltige Projekte.

Marcel Ruge

Reporter
Marcel Ruge

nach oben