Nachrichten > Nordhessen >

Geldautomat in Habichtswald mit Festsprengstoff gesprengt

Habichtswald - Unbekannte sprengen Geldautomat

In Habichtswald-Dörnberg im Kreis Kassel haben Unbekannte einen Geldautomaten an einer Tankstelle in der Wolfhager Straße  gesprengt. Ungewöhnlich: Nach Angaben der Polizei verwendeten sie dabei offenbar Festsprengstoff.

Normalerweise leiten Geldautomaten-Sprenger Gas in die Geräte, um sie zur Explosion zu bringen. Ein Sprecher der Polizei sagte, die Banken rüsten ihre Automaten immer häufiger gegen Sprengungen mit Gas. Darauf haben sich diese Täter offenbar eingestellt.

Keine Beute, hoher Schaden

Ersten Ermittlungen zufolge haben die Ganoven keine Beute gemacht. Allerdings seien durch die Detonation gegen 2.30 Uhr Gebäudeteile der Tankstelle zerstört worden. Nach ersten Schätzungen entstand ein Schaden von rund 100.000 Euro.

Flucht mit dunklem Audi

Zeugenangaben zufolge soll es sich um mindestens vier Täter gehandelt haben, die nach der Sprengung in einem dunklen Audi flüchteten. Eine Fahndung sei bislang ohne Erfolg geblieben.

Olaf Brinkmann

Reporter
Olaf Brinkmann

nach oben