Nachrichten > Nordhessen >

Handball MT Melsungen Verletzungspech - Martinovic raus

Nächster Verletzter bei MT - Martinovic vom Platz getragen

© FFH

Ivan Martinovic

Sechsmal hintereinander war die MT Melsungen in der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga zuletzt ungeschlagen, nun hat es die  Nordhessen erwischt. Die Erfolgsserie riss am Donnerstag in Leipzig. Nach einem Drei-Tore-Vorsprung zur Halbzeit setzte es am Ende eine 33:40-Schlappe.

Die allerdings nicht den Spielverlauf widerspiegelt. Der SC DHfK Leipzig bestimmte in der ersten Viertelstunde das Geschehen, ehe Melsungen das Blatt wendete und eine 21:18-Führung mit in die Kabine nahm. Im zweiten Durchgang kamen die Hausherren schnell wieder heran und 11 Minuten vor dem Ende war beim 30:30 alles offen. Doch dann schlich sich der Fehlerteufel ins Melsunger Angriffsspiel und die Leipziger nutzten die Gunst der Stunde ein ums andere Mal zu Gegentreffern.

Martinovic am Fuß getroffen - knickt weg

Besonders bitter: Sechs Minuten vor dem Ende wurde Ivan Martinovic beim Nachwurf nach einem Siebenmeter gefoult und musste von den Sanitätern abtransportiert werden. Der Schreck darüber wirkte bei seinen Mannschaftskameraden zusätzlich nach, der Gegner hatte nun leichtes Spiel, die Führung kontinuierlich auszubauen. Beste Torschützen vor 3.789 Zuschauern in der Leipziger QUARTERBACK Immobilien Arena waren Sime Ivic (8) für den SC DHfK und Agustin Casado (8) für die MT. Melsungen hat nun 10 Tage Wettkampfpause und empfängt am 4. Dezember den Bergischen HC in Kassel.

Mehr aus Nordhessen
Inhalt wird geladen
Top Meldungen
Inhalt wird geladen
Nordhessen

Zum Anhören Nachrichten, Wetter, Veranstaltungen

1:05
Nordhessen-News
0:30
Nordhessen-Wetter
1:15
Veranstaltungs-Tipps
Anzeige
Aus dem Netz
nach oben