Nachrichten > Nordhessen >

Kreis Kassel verbietet Wasserentnahme aus Flüssen

Anhaltende Trockenheit - Landkreis Kassel verbietet Wasserentnahme

© dpa

Symbolbild

Wegen der anhaltenden Trockenheit verbietet der Landkreis Kassel, Wasser aus Flüssen, Bächen und Seen zur Bewässerung zu entnehmen. Durch den geringen Wasserstand und die starke Erwärmung des Wassers verschlechtern sich die Lebensbedingungen für Fische, so ein Kreissprecher. 

Strafe bis zu 50.000 Euro

Wer trotzdem - auch nur geringe Mengen - Wasser entnehme, müsse mit einer Strafe von bis zu 50.000 Euro rechnen. Zuletzt hatte es ähnliche Verbote etwa im Vogelsbergkreis sowie in den Landkreisen Hersfeld-Rotenburg und Fulda gegeben.

Marcel Ruge

Reporter:
Marcel Ruge

nach oben