Nachrichten > Nordhessen >

Über 200 Apfelsorten bei den Pomologentagen

Hessische Pomologentage - Über 200 Apfelsorten in Naumburg

© dpa

Boskoop, Braeburn, Granny Smith - die Apfelsorten, die man kennt, kann man eigentlich an einer Hand abzählen. Bei den 21. hessischen Pomologentage in Naumburg, kann man aber noch weit mehr entdecken. Zum Beispiel den Zitronen-, Winterglocken- oder gar der Bananenapfel. Über 200 Apfelsorten kann man bis Sonntag in der Zeit von 10 bis 17 Uhr dort bestaunen.

Apfelbratwurst und Apfelsuppe

Und man kann nicht nur gucken, sondern auch probieren. Zum Beispiel die Apfelbratwurst oder Apfelsuppe, sagt Organisatorin Claudia Thöne. Zu sehen gibt es auch Apfelprodukte wie Apfelholz oder Wolle. In Seminaren lernt man zudem, wie man Apfelsorten richtig bestimmen kann. Erstmalig wird die Veranstaltung dieses Jahr auch noch mit einer Ahlen-Wurst-Ausstellung verbunden.

Nachgefragt: Was kann man alles bei den Pomologentagen probieren?

Über 200 Apfelsorten bei den Pomologentagen

Claudia Thöne
Organisatorin der Pomologentage in Naumburg

Abspielen
0:00

Trockenheit war gut für den Apfel

Die Trockenheit hat dem Apfel laut Organisatorin Claudia Thöne dieses Jahr überhaupt nicht geschadet. Im Gegenteil: Sie sind sehr gut ausgereift. Auch sind sie süßer durch den Zuckergehalt, weshalb Apfelsäfte und Weine noch besser schmecken.


Mehr zum Programm bei den Pomologentagen gibt es hier.

nach oben