Nachrichten > Nordhessen >

Hessisch Lichtenau: Trinkwasser verunreinigt

Hessisch Lichtenau - Wasser wird nach Verunreinigung gechlort

© dpa

Symbolbild

Das Trinkwasser in Hessisch Lichtenau-Hausen darf derzeit nicht ohne Weiteres getrunken werden. Laut Angaben der Stadt ist es mikrobiologisch verunreinigt und wird derzeit gechlort. Bevor es getrunken oder zur Zubereitung von Speisen verwendet wird, sollte es mindestens zehn Minuten abgekocht werden. Zum Duschen oder für die Toilettenspülung kann das Wasser im Stadtteil Hausen nach wie vor verwendet werden. Für die Zubereitung von Säuglingsnahrung ist das Trinkwasser während der Chlorung allerdings nicht geeignet.

Trübung im Wasser 

Nach den jüngsten Niederschlägen habe es eine Trübung im Wasser gegeben, sagt Jörg-Peter Orth, Leiter Technische Betriebe der Stadt Hessisch Lichtenau. Daraufhin habe es eine Störungsmeldung gegeben. "Im Anschluss haben wir Proben genommen", sagt Orth. Die werden jetzt gerade analysiert. Was genau die Verunreinigung ausgelöst hat, ist noch nicht klar.

Aktuelle Infos auf der Homepage der Stadt

Bis es eine Entwarnung gibt, kann es noch ein paar Tage dauern, sagt Orth. Über den neusten Stand informiert die Stadt Hessisch Lichtenau auch auf ihrer Website.

Marcel Ruge

Reporter:
Marcel Ruge

nach oben