Nachrichten > Nordhessen, Mittelhessen, Sport >

HSG verliert in Mannheim - MT besiegt Füchse

Handball Bundesliga - HSG verliert - MT gewinnt gegen Füchse

Wetzlars Trainer Kai Wandschneider

Die Rhein-Neckar Löwen und der SC Magdeburg festigten ihren Platz im Spitzenquartett der Liga. Die Löwen besiegten die HSG Wetzlar mit 31:21 (15:13). Nach einem klaren Erfolg sah es bei den Löwen aber über weite Strecken nicht aus. Erst gegen Ende der Partie setzten sie sich auch dank einer überragenden Leistung von Spielmacher Andy Schmid ab - elf Treffer gingen auf das Konto des Schweizers.

Melsungen schlägt Berlin

Im Verfolger-Duell bei der MT Melsungen kassierten die Füchse Berlin dagegen eine empfindliche Niederlage. Dank des 26:22 (12:8)-Erfolgs zogen die sechstplatzierten Hessen nach Pluspunkten mit den Berlinern auf dem fünften Rang gleich. Bester Melsunger war Lasse Mikkelsen mit zehn Treffern, für die Berliner war der dänische Routinier Hans Lindberg mit acht Treffern am erfolgreichsten.

Marius Franke

Reporter:
Marius Franke

nach oben