Nachrichten > Nordhessen >

Brände in Baunatal: Polizei vermutet Brandstiftung

Zwei Brände in Baunatal - Polizei geht von Brandstiftung aus

© Feuerwehr Baunatal

Rund 120 Rundballen sind auf einem Feld in Baunatal-Großenritte in Brand geraten. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Nach zwei Bränden in Baunatal-Großenritte geht die Polizei von Brandstiftung aus. In der Nacht zu Sonntag hatten zunächst etwa 120 Rundballen auf einem Feld nahe des Grebenhofs gebrannt. Als die Feuerwehrleute hier mit Löscharbeiten beschäftigt waren, entdeckten sie auch noch ein Feuer in einer nahe gelegenen Holzscheune.

Insgesamt über 4.000 Euro Schaden

Der Brand an der Scheune konnte schnell gelöscht werden, hier entstand trotzdem ein Schaden von rund 1.000 Euro. Durch den Rundballen-Brand ist ein Schaden von rund 3.500 Euro entstanden.

Suche nach Brandstifter läuft

Wegen der Witterungsverhältnisse schließt die Polizei eine Selbstentzündung aus. Nun läuft die Fahndung nach einem möglichen Tatverdächtigen. Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise.

Marcel Ruge

Reporter:
Marcel Ruge

nach oben