Nachrichten > Nordhessen >

Drogenschmuggel: Ermittlungen gegen JVA-Beamten

Drogen- und Handyschmuggel - Ermittlungen gegen JVA-Beamten in Kassel

© dpa

Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen einen Mitarbeiter der JVA Kassel I in Wehlheiden. Er soll Drogen und Mobiltelefone geschmuggelt haben.

Er soll in Kassel Drogen und Handys ins Gefängnis geschmuggelt haben - die Staatsanwaltschaft ermittelt deshalb gegen einen Mitarbeiter der JVA Kassel I. Das berichtet die HNA. Der Mann soll vom Dienst suspendiert worden sein.

Wohnung des JVA-Beamten durchsucht

Der 50 Jahre alte Beamte soll gemeinsame Sache mit einem Häftling und einem ehemaligen Gefangenen gemacht haben. Und er ließ sich wohl für seine Dienste bezahlen. Die Wohnungen des JVA-Mitarbeiters und des Ex-Häftlings wurden schon durchsucht. Ob etwas gefunden wurde, ist nicht bekannt.

Beamter war schon einmal im Visier der Ermittler

Es ist nicht das erste Mal, dass gegen den JVA-Beamten ermittelt wird. Schon vor 5 Jahren gab es laut HNA ähnliche Vorwürfe. Für eine Anklage reichten die Beweise aber damals nicht aus.

Marcel Ruge

Reporter:
Marcel Ruge

nach oben