Nachrichten > Nordhessen >

Zu viel Plastik im Biomüll

Kassel - Stadtreiniger verteilen rote Karten

Es landet zu viel im Biomüll, was da eigentlich gar nicht reingehört. Deswegen haben die Stadtreiniger in Kassel jetzt die Reißleine gezogen: Wer etwas Falsches in seine Biotonne wirft, bekommt eine gelbe Karte als Verwarnung. Und wer es dann noch immer falsch macht, der bekommt eine rote Karte an seine Tonne – die wird dann gar nicht mehr abgeholt.

Autobatterien, tote Tiere und immer wieder Plastiktüten im Biomüll

Dirk Lange, Betriebsleiter der Stadtreiniger, beklagt sich darüber, dass er schon viele Plastiktüten, tote Tiere oder auch Autobatterien in Kasseler Biotonnen gefunden hat. Plastik im Biomüll – das ist also alles andere als Bio. Durchschnittlich fünf Prozent des Abfalls, den die Kasseler in die Biotonne werfen, gehören da eigentlich gar nicht rein. Die Stadtreiniger hoffen jetzt darauf, dass noch mehr echter Biomüll in der braunen Biotonne landet.

Thomas Hellmann

Reporter:
Thomas Hellmann

nach oben