Nachrichten > Nordhessen >

Kassel: Wasserentnahme aus Bächen verboten

Ab sofort in Kassel - Wasserentnahme aus Bächen verboten

Symbolbild

In Kassel ist es ab sofort bis zum 31.12.2019 verboten, Wasser aus Bächen zu entnehmen. Grund dafür ist die lang anhaltende Trockenheit und der damit verbundenen niedrigen Grundwasserstand. Wer sich nicht an das Verbot hält, muss mit einem Bußgeld von bis zu 50.000 Euro rechnen.

Wasserentnahmen aus der Fulda weiterhin möglich

Aus der Fulda dürfen Bürger aber nach wie vor Wasser entnehmen, so die Stadt. Da ein Ende der Trocken-Periode aber nicht in Sicht sei, gelte der Appell an die Bürgerinnen und Bürger weiterhin, mit der Ressource Wasser besonders sorgsam umzugehen und sich verantwortungsbewusst zu verhalten.

Madleen Khazim

Reporter:
Madleen Khazim

nach oben