Nachrichten > Nordhessen, Top-Meldungen >

WG-Party endet wegen Schüssen mit Polizeieinsatz

WG-Party in Kassel - Polizeieinsatz wegen Schüssen

© FFH/Bresser

Symbolbild

Eine WG-Party im Kasseler Stadtteil Niederzwehren ist von Notfall-Interventions-Teams der Polizei beendet worden. Grund: Mehrere besorgte Anwohner an der Frankfurter Straße hatten Schüsse gehört und die Polizei verständigt.

Partygast versteckte sich mit Waffe auf Dachboden

Die mit besonderer Schutzausrüstung ausgestatteten Polizeiteams fanden bei einem 24-jährigen Partygast, der sich auf dem Dachboden der WG versteckte, eine Luftdruckwaffe. Nach den bisherigen Ermittlungen wurde im Einverständnis mit allen Partygästen mit der Waffe etwa 50 Mal in der Wohnung geschossen. 

Kein Waffenschein

Da der 24-Jährige die Waffe aber auch schon auf offener Straße bei sich trug und keinen entsprechenden Waffenschein besitzt, muss er sich jetzt wegen des Verstoßes das Waffengesetz verantworten. Die Waffe und die Munition wurden von den Ermittlern sichergestellt. 

Madleen Khazim

Reporter:
Madleen Khazim

nach oben