Nachrichten > Nordhessen >

Enkeltrick: 92-Jährige gibt 8.000 Euro an Betrüger

Enkeltrick in Kassel - 92-Jährige gibt 8.000 Euro an Betrüger

© dpa

Symbolbild

Eine 92 Jahre alte Frau aus Kassel ist auf den Enkeltrick hereingefallen - und hat 8.000 Euro verloren. Laut Polizei hatte sich eine Betrügerin als ihre Enkel-Tochter "Eli" ausgegeben. Sie hatte angegeben, für den Kauf einer Immobilie Geld zu brauchen.

Geldübergabe an der Bushaltestelle

Die 92-Jährige glaubte der Geschichte und ließ sich von ihrer Bank 8.000 Euro auszahlen. An einem zuvor verabredeten Ort an der Bushaltestelle "Breslauer Straße" übergab sie schließlich das Geld an einen vermeintlichen Bekannten der falschen Enkeltochter. Neben Geld gab sie ihm auch noch mehrere Schmuckstücke.

Echte Enkeltochter weiß von nichts

Erst zu Hause bemerkte die Frau den Betrug, als sie sich bei ihrer echten Enkeltochter erkundigen wollte, ob das Geld auch angekommen sei.

Täterbeschreibung

Wie das Opfer später angeben konnte, soll es sich bei dem Geldabholer um einen eta 22-jährigen Mann gehandelt haben, der rund 175 cm groß und von schlanker Statur gewesen sei. Der Mann habe zudem kurze, dunkle Haare und sei weder Bart- noch Brillenträger. Insgesamt sei der Mann gut gekleidet gewesen.


Mehr Infos zum Thema Enkeltrick gibt es hier.

Marcel Ruge

Reporter:
Marcel Ruge

nach oben