Nachrichten > Nordhessen >

Kassel: Fast alle krank bei Führerscheinstelle

Landkreis Kassel - Fast alle krank bei Führerscheinstelle

© HIT RADIO FFH / Marcel Ruge

Wegen einer Krankheitswelle ist die Führerscheinstelle vom Landkreis Kassel derzeit so gut wie lahmgelegt.

Eine Krankheitswelle hat die Führerscheinstelle beim Landkreis Kassel lahmgelegt. Derzeit sei laut Landkreis nur noch ein einziger Mitarbeiter da. Zuerst hatte die HNA über das Thema berichtet.

"Wir können uns keine Mitarbeiter backen"

„Wir können uns leider keine Mitarbeiter backen“, sagt Landkreis-Sprecher Harald Kühlborn. Wer einen Führerschein beantragt, der muss deshalb jetzt mitunter ein halbes Jahr warten. Früher hat das gerade mal eine Woche gedauert. Feste Öffnungszeiten gibt es gerade auch nicht mehr.#


Update vom 23. September: Auch heute bleibt die Führerscheinstelle weiter geschlossen. Die Mitarbeiter sind weiterhin krank. Laut Landkreis soll der Betrieb aber nächste Woche wieder normal laufen. Dann kommen zwei Mitarbeiter aus dem Urlaub zurück.


Ab nächster Woche soll sich die Lage entspannen

Einige Mitarbeiter haben langwierige und zum Teil schwere Erkrankungen, sagt der Landkreis. Ab nächster Woche sollen zwei bislang kranke Mitarbeiter aber wieder an Bord sein. Dann soll sich die Lage wieder etwas entspannen.

Anträge können auch in Rathäusern abgegeben werden

Wer seinen Antrag nur abgeben will und nicht an der Führerscheinstelle im Kasseler Hauptbahnhof vor verschlossenen Türen stehen will: Die meisten Anträge kann man auch in den Rathäusern abgeben. Die Bearbeitungszeit wird dadurch aber nicht verkürzt.

Marcel Ruge

Reporter
Marcel Ruge

nach oben