Nachrichten > Nordhessen, Top-Meldungen >

Ekel-Alarm in Kassel: Kot in Post-Briefkästen

Ekel-Alarm in Kassel - Immer wieder Kot in Post-Briefkästen

© dpa

Symbolbild

Ekel-Alarm in einigen Briefkästen der Post in Kassel. Immer wieder werden Fäkalien in den Kästen gefunden. Briefe werden dadurch teilweise so beschädigt und verunreinigt, dass sie nicht mehr versendet werden können. Vorübergehend wurden deswegen sogar einige Briefkästen gesperrt. Darüber hatte zuerst die HNA berichtet.

Situation für Mitarbeiter belastend

Seit mittlerweile zwei Jahren gibt’s immer wieder Vorfälle – vorwiegend rund um den ICE-Bahnhof. Für die Mitarbeiter der Post ist die Situation ziemlich belastend und unangenehm, so Post-Sprecher Alexander Böhm im FFH-Gespräch. "Wir hoffen, dass das aufhört."

Nachgefragt: Alexander Böhm (Deutsche Post)

Wie gehen Ihre Kollegen mit dem Thema um?

© FFH

Täter psychisch krank

Der Täter ist der Polizei bekannt – und psychisch krank. Er hatte im vergangenen Jahr schon mehrfach den Briefkasten eines Kasseler Arztes mit Kot verunreinigt. 

Madleen Khazim

Reporter
Madleen Khazim

Mehr aus Nordhessen
Inhalt wird geladen
Top Meldungen
Inhalt wird geladen
Nordhessen

Zum Anhören Nachrichten, Wetter, Veranstaltungen

1:15
Veranstaltungs-Tipps
nach oben