Nachrichten > Nordhessen >

Gerangel an Haltestelle: Frau bricht sich Schulter

Gerangel an Haltestelle - Frau aus Kassel bricht sich Schulter

© dpa

Symbolbild

Eine 84 Jahre alte Frau ist offenbar wegen eines Gerangels an einer Haltestelle in Kassel gestürzt und hat sich die Schulter gebrochen. Verantwortlich dafür könnte laut Polizei eine Gruppe Jugendlicher sein. Die Ermittler sind nun auf der Suche nach den Jugendlichen.

Plötzlich einen Stoß verspürt

Wie die Polizei berichtet, hat sich der Vorfall vergangene Woche Dienstag ereignet. Wie die Seniorin später angab, hatte sich an der Haltestelle "Altmarkt" gegen 11:15 Uhr eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen offenbar aus Spaß gegenseitig herumgeschubst, während sie dort auf die Straßenbahn in Richtung Innenstadt wartete. Sie habe dann plötzlich einen Stoß verspürt, das Gleichgewicht verloren und sei ins Gleisbett gestürzt.

Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung

Die Jugendlichen hätten ihr anschließend aufgeholfen und sich noch kurz nach ihrem Wohlergehen erkundigt. Allerdings hätten sie dann abgestritten, etwas mit dem Sturz zu tun zu haben und seien verschwunden. Die Polizei ermittelt jetzt wegen fahrlässiger Körperverletzung. 

Marcel Ruge

Reporter
Marcel Ruge

nach oben