Nachrichten > Nordhessen, Top-Meldungen >

Firma Wilke für 1,7 Mio im Internet angeboten

1,7 Mio - Angebot in Twistetal - Firma Wilke steht im Internet zum Verkauf

Die Gebäude der Skandalfirma Wilke in Twistetal stehen zum Verkauf. Für 1,7 Millionen Euro können Interessenten die geschlossene Fleisch- und Wurstwarenfirma im Ortsteil Berndorf kaufen. Die ganze Immobilien-Anzeige finden Sie hier. Laut Informationen der hna droht möglicherweise sogar eine Zwangsversteigerung, der Insolvenzverwalter habe die "Masseunzulänglichkeit" angezeigt.

Zwangsversteigerung droht

Das bedeutet, die Insolvenzmasse reiche nicht aus, um Verbindlichkeiten zu decken. Möglicherweise bleiben damit die Gläubiger auf ihren Forderungen sitzen. Vorrangig würden dann nur noch Gerichtskosten und Kosten des Insolvenzverwalters gezahlt. Damit könnte eine Zwangsversteigerung drohen. 

Firmengelände von 34 000 Quadtratemetern

Die Wilke-Immobilie in Berndorf umfasst laut Immobilienanzeige ein knapp 34.000 Quadratmeter großes Grundstück mit 25.000 Quadratmetern Lager- und Produktionsfläche. Außerdem gehört ein Wohnhaus und ein neu errichtetes Blockheizkraftwerk sowie ein weiteres Grundstück mit einem Wohn- und Geschäftshaus dazu. 

Wilke-Wurst steht in Zusammenhang mit Todesfällen

Die Wurst- und Fleischwaren Firma Wilke war im Herbst geschlossen worden, nachdem dort gefährliche Listerien nachgewiesen wurden. Die Verunreinigungen in der Fabrik stehen nach Untersuchungen des Robert-Koch-Institutes in Zusammenhang mit mindestens drei Todesfällen. Die Firma klagte zunächst gegen die Schließung, das Verwaltungsgericht Kassel lehnte die Klage aber ab und nannte ekelerregende Details aus dem Prdouktionsalltag bei Wilke. 

Anne Schmidt

Reporterin
Anne Schmidt

Mehr aus Nordhessen
Inhalt wird geladen
Top Meldungen
Inhalt wird geladen
Nordhessen

Zum Anhören Nachrichten, Wetter, Veranstaltungen

nach oben