Nachrichten > Nordhessen >

80.000 Euro Schaden nach Brand in Asylheim in Vöhl

Asylheim in Vöhl - 80.000 Euro Schaden nach Brand

© HessennewsTV

Ein Bewohner einer Asylunterkunft in Vöhl soll dort zwei Brände gelegt haben. Verletzt wurde niemand, aber es entstand hoher Sachschaden, wie die Polizei mitteilte.

Den ersten Brand habe der 20-Jährige am Donnerstagabend in seinem Zimmer gelegt. Bei der Flucht aus dem Haus im Kreis Waldeck-Frankenberg habe er im Waschraum des Hauses ein weiteres Feuer entfacht und sei geflohen.

Keine Verletzten

Das Motiv des 20-jährigen mutmaßlichen Brandstifters war zunächst nicht bekannt. Die zehn Personen, die sich zu der Zeit im Haus befunden hatten, wurden nicht verletzt. "Beide Brände konnten durch die Feuerwehr schnell gelöscht werden und verhinderten so ein größeres Ausmaß", hieß es weiter. Der Sachschaden wird auf 80 000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen und Fahndungsmaßnahmen nach dem 20-Jährigen dauerten an.

Mehr aus Nordhessen
Inhalt wird geladen
Top Meldungen
Inhalt wird geladen
Nordhessen

Zum Anhören Nachrichten, Wetter, Veranstaltungen

nach oben