Nachrichten > Nordhessen >

Gespinstmotte in Niederkaufungen unterwegs

Niederkaufungen - Gespinstmotte sorgt für Verunsicherung

In Niederkaufungen sind Spaziergänger und Anwohner verunsichert: Entlang der Losse tummeln sich nämlich massenweise Raupen in den Büschen, die weiße Netze spinnen. In sozialen Netzwerken wird schon diskutiert, ob es der gefährliche Eichenprozessionsspinner sei. Der kann mit seinen feinen Härchen allergische Reaktionen bei uns Menschen auslösen.

NABU bestätigt: Es ist die harmlose Gespinstmotte

Tatsächlich handelt es sich aber in diesem Fall um die harmlosen Gespinstmotten, bestätigt der NABU im FFH-Gespräch. Diese sind hell und gut durch das Gespinst sichtbar, haben dunkle Punkte und keine Haare - der Eichenprozessionsspinner ist deutlich dunkler, pelzig und stachelig, so Sprecherin Kathrin Kaltwaßer. Mehr Infos gibt's hier. 

Madleen Khazim

Reporterin
Madleen Khazim

nach oben