Nachrichten > Nordhessen >

Absichtlich Unfälle organisiert - Prozess startet

Absichtlich Unfälle organisiert - Prozess gegen 66-Jährigen in Göttingen

© dpa

Symbolbild

Er soll absichtlich 15 Verkehrsunfälle organisiert haben, um viel Geld von den Versicherungen zu kassieren. Deswegen muss sich ab heute ein 66 Jahre alter Mann vor dem Landgericht in Göttingen verantworten.

Menschen für Unfälle angeheuert

Der Angeklagte soll damit seinen Lebensunterhalt finanziert haben: Laut Anklage heuert der 66-Jährige zwischen 2010 und 2013 gezielt Menschen an, die Unfälle provozieren. Darüber hinaus schaltet er dann unter anderem auch Abschleppunternehmen und Unfallgutachter ein.

Schaden von 360.000 Euro

Anschließend soll er mithilfe von Anwälten dann hohe Summen von den Versicherungen kassiert haben. Insgesamt ist dabei ein Schaden von etwa 360.000 Euro entstanden.

nach oben