Nachrichten > Nordhessen >

Eschwege: Mann verzockt 10.000 Euro ohne zu zahlen

Eschwege - Mann verzockt 10.000 Euro ohne zu zahlen

© dpa

Symbolbild

Ein unbekannter Täter soll ein Spielhallen-Wettbüro in Eschwege um 10.000 Euro betrogen haben. Der Unbekannte soll am Donnerstagmittag etwa gegen 13.00 Uhr in das Wettbüro gekommen sein, wo ihm eine Mitarbeiterin insgesamt 50 Spielscheine für Live-Wettspiele im Wert von etwa 10.250 Euro ausstellte. Der Mann soll die Scheine aber nicht gleich bezahlt haben, sondern gab offenbar glaubhaft an, die Scheine mit Gewinnen aus den Wettgeschäften bezahlen zu wollen, so die Polizei.

Alles verzockt

Der Mann verlor allerdings alle Spiele. Und als die Mitarbeiterin ihn drängte zu bezahlen, sei der Mann mit den Worten, noch Geld holen zu müssen, verschwunden. Danach sei er nicht wieder aufgetaucht.

Kripo ermittelt

Die Angestellte kann den Mann wie folgt beschreiben: Ca. 26-27 Jahre alt, dunkelhäutig, kurze Haare, ca. 185-190 cm groß, sportliche Figur. Zur Tatzeit soll er eine Baseballkappe mit weißem Schild, ein weißes Muscle-Shirt mit zwei großen Zahlen im Brustbereich, einen Mundschutz mit Camouflage-Muster und einen roten Rucksack getragen haben.

Die Kripo Eschwege ermittelt jetzt, Hinweise werden unter der Nummer 05651/925-0 entgegengenommen.

Mehr aus Nordhessen
Inhalt wird geladen
Top Meldungen
Inhalt wird geladen
Nordhessen

Zum Anhören Nachrichten, Wetter, Veranstaltungen

1:05
Nordhessen-News
0:30
Nordhessen-Wetter
nach oben