Nachrichten > Nordhessen, Top-Meldungen >

A7 bei Kassel: Vier Wochen nur zweispurig

A7 bei Kassel in Richtung Süden - Vier Wochen nur zweispurig

© dpa

Symbolbild

Das wird heftig für alle Pendler auf der A7 rund um Kassel: Weil die Fahrbahn neu asphaltiert wird, werden in Richtung Fulda vier Wochen lang nur zwei Spuren frei sein. Durchschnittlich über 90.000 Fahrzeuge – darunter etwa 17.000 Lkw– sind auf diesem Abschnitt der A7 täglich unterwegs.

Der Verkehr wird dann teilweise durch Kassel umgeleitet. Während der Sperrung ist eine Umleitung durch Kassel über den Platz der Deutschen Einheit zur A49 eingerichtet. Besonders auf der Dresdner Straße stadteinwärts und auf der B83 kann es dann zu längeren Staus kommen.

Baustelle nach Fahrbahnerneuerung fertig

Vier Wochen lang wird der Asphalt auf der A7 mit besonders geräuscharmen und offenporigem Asphalt erneuert. Wegen einer Engstelle am Kreuz Kassel-Mitte an der A49-Brücke kann der Verkehr in Richtung Süden solange nur zweispurig verlaufen. Dazu wird die Abfahrt zur A49 am Kreuz Kassel-Mitte für den Verkehr aus Richtung Norden gesperrt und am Dreieck Kassel-Süd über die A44 umgeleitet.

LED-Schilder sollen Verkehrsfluss steuern

Bei längeren Staus sollen 16 LED-Schilder rund um Kassel für besseren Verkehrsfluss sorgen. Immerhin: Sobald die Fahrbahn auf der A7 erneuert wurde, ist die Baustelle komplett fertig und wird abgebaut.

Hessen-Mobil-Sprecher Marco Lingemann: "Wir lassen den Verkehr soweit wie möglich auf der Autobahn"

Nils Grunwald

Reporter
Nils Grunwald

nach oben