Nachrichten > Osthessen, Rhein-Main, Top-Meldungen >

Millionenschaden in Bad Soden-Salmünster

Technischer Defekt vermutet - Millionenschaden in Bad Soden-Salmünster

Millionenschaden nach einem Großbrand in Bad Soden-Salmünster. Das Feuer zerstörte einen Malerbetrieb und ein Fahrradgeschäft in einem Lagerhallenkomplex in der Spessartstraße.

Flammen schießen aus der Lagerhalle. Eine Photovoltaikanlage auf dem Dach erschwert die Löscharbeiten. Auch sie wird komplett zerstört. Die Feuerwehr ist mit rund 100 Käften im Einsatz. Sie braucht mehrere Stunden um den Brand zu löschen. Verletzt wird aber niemand.

Der Besitzer des Malerbetriebs, Jochen Honikel, ist froh, dass niemand verletzt wurde.

Malerbetrieb-Besitzer Jochen Honikel: Zum Glück gut versichert

Bikeschmiede Ahl komplett zerstört

Möglicherweise ist das Feuer in der E-Bike Werkstatt ausgebrochen, das müssen Brandermittler aber erst noch bestätigen. Erste Hinweise deuten auf einen technischen Defekt hin, heißt es von den Ermittlern. In dem Malerbetrieb und der Bikeschmiede Ahl ist alles zerstört. Das Fahrrad-Fachgeschäft gelte im Kinzigtal als der Anlaufpunkt für Räder, sagte ein Polizeisprecher auf FFH-Nachfrage.

Fahrradladenbesitzer Frank Klüh steht vor den Trümmern seines Lebenswerks

Fahrradladenbesitzer Klüh: Es wird weitergehen

nach oben