Nachrichten > Osthessen >

Forschungsprojekt zum Thema Lichtverschmutzung

Lichtverschmutzung - Forschungsprojekt auch in Fulda

© Christopher Kyba/GFZ Potsdam

Das GFZ Potsdam ruft zum Mitforschen auf.

Satellitenaufnahmen zeigen, dass die Lichtverschmutzung weltweit zunimmt. Allerdings fehlen zu vielen Lichtquellen am Boden verlässliche Daten. Das Geoforschungszentrum Potsdam startet deshalb ein Projekt in mehreren Orten Deutschlands, um diese Daten zu beschaffen, auch bei uns in Osthessen.

Handy-App "Nachtlichter"

Dabei sind Bürger aufgerufen, mitzumachen. Dafür laden sie sich die eigens entwickelte App "Nachtlichter" herunter. Sabine Frank vom Sternenpark Rhön erklärt im Gespräch mit FFH: "Diese App leitet einen durch die jeweiligen Straßen und mit ihr werden die Lichtquellen vor Ort mit der App erfasst, kategorisiert und zur Auswertung mitsamt der Standortdaten weitergeleitet. Das Projekt begrenzt sich in der Region auf festgelegte Bereiche in der Stadt Fulda und das Gewerbegebiet Petersberg/Künzell.


Wer mitmachen möchte: Weitere Infos zum Forschungsprojekt gibt es hier. 

Olaf Brinkmann

Reporter
Olaf Brinkmann

nach oben