Nachrichten > Osthessen, Top-Meldungen >

Mann schießt in Fulda um sich: Motiv noch unklar

Mann schießt in Fulda um sichMotiv des 63-Jährigen noch unklar

© dpa

Symbolbild

Nach einem SEK-Einsatz am Wochenende in der Wohnung eines 63-Jährigen in Fulda ist das Motiv des Täters noch völlig unklar. Der Mann hatte sich in seiner Wohnung verschanzt und mit einer Kleinkaliber-Waffe um sich geschossen. Er hatte unter anderem in Richtung seines drei Jahre älteren Bruders gefeuert.

Wohnhaus muss geräumt werden

Ob der 63-Jährige seinen Bruder auch treffen wollte, ist noch unklar. Die Polizei wollte heute Morgen keine weiteren Details zu den aktuellen Ermittlungen nennen. Weil der Mann in seiner Wohnung um sich schoss, rückte am Samstagabend ein Großaufgebot der Polizei an. Das Wohnhaus hier an der Kreuzbergstraße in Fulda wurde geräumt.

Polizeihund wird von Kugel getroffen und stirbt

Mehrere Stunden versuchten die Einsatzkräfte, den Mann dazu zu bewegen, aus der Wohnung zu bekommen. Als sie dann gegen 2 Uhr die Wohnung stürmen, schießt der Mann weiter um sich und trifft einen Polizeihund tödlich.

nach oben