Nachrichten > Osthessen >

Vertrag von Intendant Joern Hinkel verlängert

Bad Hersfelder Festspiele - Joern Hinkel bleibt bis 2022 Intendant

© FFH

Der Intendant der Bad Hersfelder Festspiele, Joern Hinkel. 

Joern Hinkel wird bis 2022 Intendant der Bad Hersfelder Festspiele bleiben. Der Magistrat der Kreisstadt und der der 48-jährige Festspielleiter einigten sich jetzt auf eine vorzeitige Vertragsverlängerung. Das hat die Stadt in einer Pressemitteilung geschrieben. 

Umsichtig und kompetent

Joern Hinkel arbeitet seit 2014 für die Festspiele und ist seit Februar dieses Jahres deren Intendant. Nach Ansicht des Magistrates habe er „das Intendantenamt unter schwierigen Umständen übernommen und die Festspiele mit Umsicht und Kompetenz durch eine sehr erfolgreiche Spielzeit 2018 geführt.“ Nachdem Hinkel mit der Spielzeit 2019 seine ersten eigenen Planungen als Intendant vorlegte und sein Konzept sich durch einen hervorragenden Vorverkaufsstart bestätigt hat, beschloss der Magistrat der Kreisstadt Bad Hersfeld in seiner gestrigen Sitzung, den Vertrag des Intendanten schon jetzt zu verlängern.

Hinkel dankt für Vertrauen

Joern Hinkel freut sich: "Dem Magistrat und Bürgermeister Thomas Fehling bin ich dankbar für das Vertrauen, das sie in meine Arbeit setzen, und freue mich auf eine konstruktive und kreative Zusammenarbeit. Dass die Stadt Bad Hersfeld meinen Vertrag bis zur Spielzeit 2022 verlängert hat, ermöglicht es mir nun, längerfristig zu planen. Ich kann jetzt die Vorgespräche, die ich mit Regisseuren, Autoren, Komponisten und Schauspielern für die kommenden Jahre geführt habe, konkretisieren. Ich übernehme diese Aufgabe mit Respekt vor der Verantwortung, aber auch mit großer Freude. Das liegt an der guten Zusammenarbeit mit dem Land Hessen, dem Bund und dem Landkreis und an der großzügigen, nicht nur finanziellen Unterstützung durch Sponsoren, Förderer und Freunde. Ich habe Mitarbeiter, auf die ich mich zu hundert Prozent verlassen kann. Ich habe die Möglichkeit, auf einer der schönsten, beeindruckendsten Bühnen, die ich je gesehen habe, Theater zu machen, mit Künstlern, die hier auftreten, weil sie für die Festspiele und den Spielort brennen. Die von einem Publikum getragen werden, das aus dem ganzen deutschsprachigen Raum anreist, weil es hier etwas Einmaliges zu erleben hofft. Ich weiß, dass die Menschen, die nach Bad Hersfeld kommen, Mitarbeiter, Darsteller und Zuschauer, hier nicht das Alltägliche erwarten, sondern die Ausnahme. Die Bad Hersfelder Festspiele bedeuten für sie nie das Gewohnte, sondern das Besondere."

Olaf Brinkmann

Reporter:
Olaf Brinkmann

nach oben