Nachrichten > Osthessen >

Fulda: Junge Gründer helfen bei Berufseinstieg

Praktikumsjahr in Fulda - Jung-Gründer helfen bei Berufseinstieg

© FFH / Bresser

Haben das "Praktikumsjahr" vor einem Jahr in Fulda gegründet: Malte Bürger (v.l.), Jan Herold Müller und Johannes Feik.

Studium oder Ausbildung? Handwerk oder Pflege? Viele Jugendliche in Osthessen, die jetzt im Sommer ihren Schulabschluss machen, beschäftigen sich mit all den Fragen. Wer noch nicht so weiß, was er nach der Schule machen soll, bekommt Hilfe von drei Jungs aus Fulda. Sie haben im vergangenen Jahr das "Praktikumsjahr" ins Leben gerufen.

Innerhalb eines Jahres in bis zu sechs Berufe schnuppern

Bei dem Projekt durchlaufen die Teilnehmer ein Jahr lang verschiedene Berufsfelder, sagt Mitgründer Johannes Feik im FFH-Gespräch. Verschiedene Betriebe in Fulda machen mit. Jeweils für zwei Monate schnuppert man dann zum Beispiel in den Job des technischen Produktdesigners, eines Metallbauers oder auch in einen Job im wirtschaftlichen Bereich hinein. Jeder Teilnehmer kann sich im Vorfeld aber selbst aussuchen, in welche Arbeitsbereiche es gehen soll, so Jan Herold Müller.

Nachgefragt: Malte Bürger (Mitgründer vom "Praktikumsjahr")

Fulda: Junge Gründer helfen bei Berufseinstieg

Wie läuft das Praktikumsjahr ab?

Hessischer Gründerpreis 2018 gewonnen

Den hessischen Gründerpreis haben die drei Jungs aus Fulda bereits für ihr Projekt im vergangenen Jahr bekommen. Jetzt wollen sie noch mehr junge Menschen bei der Berufswahl unterstützen. Die Teilnahme ist für die Jugendlichen übrigens kostenlos - die Gründer vom Praktikumsjahr bekommen von den Unternehmen im Gegenzug eine Provision. So sollen laufende Kosten gedeckt werden.

Daniel Bresser

Reporter:
Daniel Bresser

nach oben