Nachrichten > Osthessen, Mittelhessen >

Stunde der Gartenvögel: Aufruf zur Vogelzählung

Stunde der Gartenvögel - NABU ruft zur großen Vogelzählung auf

© dpa

Symbolbild

Welche Vögel leben eigentlich in den hessischen Gärten? Das will der NABU wissen und ruft deswegen übers Wochenende zur großen alljährlichen Vogelzählung auf – der Stunde der Gartenvögel. So wollen die Experten einen Überblick darüber bekommen, ob sich Amsel, Drossel, Fink und Star überhaupt noch bei uns wohlfühlen.

Höchste Anzahl innerhalb einer Stunde notieren

Dazu setzt man sich je nach Wetter in seinen Garten oder ans Fenster und schreibt eine Stunde lang von jeder Art die höchste Anzahl der Vögel auf, die man gleichzeitig sieht, so Berthold Langenhorst vom Naturschutzbund zu FFH. Das vermeide Doppelzählungen. Die Ergebnisse meldet man dann zum Beispiel hier beim NABU.

Haussperling am häufigsten

Im vergangenen Jahr haben in Hessen fast dreieinhalbtausend Vogelfreunde mitgemacht und fleißig ihre Sichtungen gemeldet. Dabei kam heraus, dass der Haussperling am häufigsten in unseren Gärten gesehen wurde – danach folgten Amsel, Kohlmeise, Blaumeise und Star. Mehr Infos gibt es hier.

Madleen Khazim

Reporter:
Madleen Khazim

nach oben