Nachrichten > Osthessen >

Feriendorf: Homeoffice auf der Wasserkuppe

Corona - Homeoffice auf der Wasserkuppe

© FFH

Blick auf eines der Ferienhäuser auf der Wasserkuppe.

Wegen des Corona-Virus arbeiten etliche Menschen auch in der Region Osthessen im Homeoffice. Aber das ist nicht immer die beste Umgebung, um in Ruhe und konzentriert zu arbeiten. Abhilfe dafür gibt es jetzt auf der Wasserkuppe – genauer im neuen Feriendorf auf der Wasserkuppe.

Nur Einzelnutzung

Der Geschäftsführer des Feriendorfs, Boris Kiauka, sagte FFH, dass der Tourismus auf der Wasserkuppe wegen der Coronakrise aktuell fast komplett zum Erliegen gekommen ist. Lediglich ein paar Wanderer verirrten sich noch auf Hessens höchsten Berg. Da sei man auf die Idee gekommen, die Ferienhäuser als Alternative zum Homeoffice anzubieten. Dort könne man in Ruhe und konzentriert arbeiten. Ob man auch dort übernachten wolle oder die Nächte zuhause verbringe, sei den Nutzern überlassen. Wichtig sei aber, dass es sich um eine geschäftliche Nutzung handle, sagt Kiauka: Urlaub machen im Feriendorf auf der Wasserkuppe sei aktuell nicht möglich. 

https://feriendorf-wasserkuppe.de/

Olaf Brinkmann

Reporter
Olaf Brinkmann

nach oben