Nachrichten > Osthessen >

Ehefrau erwürgt: Lebenslange Haft für 28-Jährigen

Ehefrau aus Eifersucht erwürgt - Lebenslange Haft für 28-Jährigen

© dpa

Symbolbild

Er hat seine Frau umgebracht, weil sie sich von ihm trennen wollte – deswegen hat das Landgericht in Fulda heute einen 28-Jährigen zu lebenslanger Haft verurteilt. Der Mann hat seine 27-jährige Ehefrau letzten August in Bad Salzschlirf erwürgt.

Bis zuletzt beharrte der Angeklagte darauf, seine Frau nur 15 Sekunden lang gewürgt zu haben – weil er so wütend auf sie war, weil sie die Beziehung beenden wollte und wohl auch einen anderen Mann kennengelernt hatte. Diese Aussage hat das Landgericht aber mit Hilfe eines Sachverständigen widerlegt. Die Frau ist demnach so lange gewürgt worden, bis sie bewusstlos wurde – einen Tag später starb sie dann im Krankenhaus. Nach der Überzeugung des Gerichts hat der 28-Jährige die Mutter seiner beiden Söhne vorsätzlich und heimtückisch getötet.

Eva-Maria Lauber

Reporterin
Eva-Maria Lauber

nach oben