Nachrichten > Rhein-Main, Top-Meldungen >

35 Gäste: Polizei löst Corona-Party in Hanau auf

Glücksspiel und Prostitution - Polizei löst Corona-Party in Hanau auf

© dpa

Symbolbild

In Hanau hat die Polizei am Wochenende eine Corona-Party mit 35 Gästen aufgelöst. Auf der Feier hatte der Veranstalter illegales Glücksspiel und Prostitution angeboten. Ihm droht eine saftige Geldstrafe. 

Wohnung zu Disco umgerüstet

In der Nacht von Samstag auf Sonntag ging bei der Polizei ein anonymer Hinweis ein. In der Hanauer Innenstadt wummerten laute Bässe durch eine Dachgeschosswohnung. Als die Polizei anrückte, fand sie einen umgebauten Disko-Tempel vor.

Illegales Glückspiel und Prostitution

DJ-Pult in der Mitte des Raumes, die Gäste tanzten ohne Corona-Abstand. Dazu Sitzlounges, große Kühlschränke voll mit Bier und Spirituosen und mehrere Glücksspielautomaten standen in der Wohnung. In einem Raum vergnügten sich laut Polizei Männer mit zwei Escort-Damen. Die Polizei nahm von allen 35 Partygästen die Personalien auf und beendete die Veranstaltung.  

Daniel Granitzny

Reporter
Daniel Granitzny

nach oben