Nachrichten > Rhein-Main, Sport, Top-Meldungen >

Hütter wohl einig mit Gladbach

FFH-Podcast zum Hütter-Beben - Adi Hütter wohl einig mit Gladbach

© dpa

Die Wege von Trainer Adi Hütter und Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt werden sich wohl wirklich trennen. Offenbar haben sich der Trainer und die Eintracht inzwischen verständigt.

Auf FFH-Nachfrage gab es am Montag erst mal nur nur großes Achselzucken bei der Eintracht: "Wir haben keine Kenntnis davon", sagte uns ein Sprecher. Bekanntermaßen hat Hütter jedoch eine Ausstiegsklausel in seinem Vertrag bei der Eintracht, die er ziehen könnte. Im Laufe des Montages hat es aber offenbar entsprechende Gespräche gegeben. 

Im Laufe des Montages gab es offenbar Gespräche

"Wir kommentieren das nicht", sagte ein Gladbach-Sprecher am Montag der dpa. Demnach sei noch keine Entscheidung gefallen. Die Gladbacher sagten auch auf FFH-Nachfrage, dass man sich dazu am Montag nicht äußern werde. 

Samstag das Eintracht-Spiel in Gladbach 

Der Zeitpunkt jetzt ist für die Frankfurter äußerst unschön, denn am kommenden Samstag spielen die Hessen in der Bundesliga in Gladbach. Die Borussia sucht seit dem feststehenden Abgang von Marco Rose zu Dortmund händeringend nach einem Trainer für die neue Saison.

FFH-Sportreporter ordnen die Lage ein

"Adi Hütter schätzt Kontinuität", sagt FFH-Sportchefin Sonja Pahl im Podcast mit FFH-Sportreporter Michael Maxen. Und die ist bei Borussia Mönchengladbach da, denn Sportdirektor Max Eberl hat über Jahre etwas aufgebaut. Bei der Frankfurter Eintracht sei es auf der anderen Seite so, dass Fredi Bobic vor dem Absprung steht und auch Sportdirektor Bruno Hübner im Sommer weg ist. Beide waren für die Arbeit von Adi Hütter bei Eintracht Frankfurt immens wichtig. 

Welche Gründe es noch gibt und was die Entscheidung sportlich für Eintracht Frankfurt bedeutet, das hört ihr hier im Podcast. 

FFH-Podcast zum Hütter-Abgang

Was will Hütter bei Gladbach? Warum hat er im Februar noch gesagt, dass er bleibt? Was macht das mit der Eintracht?

nach oben