Nachrichten > Rhein-Main >

Tierquälerei: Frankfurter Gastwirt vor Gericht

Verbotene Mäusejagd - Gastwirt in Frankfurt vor Gericht

© dpa

Symbolbild

Weil er mit verbotenen Klebefallen auf Mäusejagd gegangen sein soll, muss sich ein 56 Jahre alter Gastwirt vor dem Amtsgericht Frankfurt verantworten.

Mehrstündiger Todeskampf

In einem Lagerraum neben der Gaststätte in Frankfurt-Sachsenhausen waren im vergangenen Jahr zwei Mäuse entdeckt worden, die nach einem mehrstündigen Todeskampf auf den ausgelegten Klebefallen gestorben waren.

5000 Euro Geldstrafe

Dem Gastwirt ging daraufhin wegen Tierquälerei ein Strafbefehl über eine Geldstrafe von 5000 Euro (40 Tagessätze) zu, gegen den er jedoch Einspruch einlegte. Das Gericht will den Prozess an einem Verhandlungstag abschließen.

Andreas Kohl

Reporter
Andreas Kohl

nach oben