Nachrichten > Rhein-Main >

CDU fliegt aus Frankfurter Stadtregierung

Stühlerücke im Römer - CDU fliegt aus Frankfurter Stadtregierung

Im Frankfurter Römer bahnt sich eine Sensation an. Zum ersten Mal seit Jahrzehnten sitzt die CDU möglicherweise nicht mehr in der Stadtregierung. Die Grünen, Wahlsieger der Kommunalwahl, haben sich für ein anderes Bündnis entschieden. 

Grüne planen Koalitonsgespräche mit SPD, FDP und VOLT

Bei der Kommunalwahl vor vier Wochen wurden die GRÜNEN mit 24,6 Prozent stärkste Partei in Frankfurt, ein historischer Erfolg. Die CDU schaffte es nur noch auf Platz zwei,- zum Regieren reicht das offenbar nicht. Denn nach ihren Sondierungsgesprächen planen die Grünen jetzt Koalitionsgespräche mit SPD, FDP und der neuen Volt-Partei. 

Vier CDU-Dezernenten müssten ihre Sachen packen 

Verlaufen die Erfolgreich müssen vier CDU-Dezernenten, darunter Stadtkämmerer Uwe Becker und Ordnungsdezernent Markus Frank ihre Sachen packen. Die konstituierende Sitzung des Stadtpalamentes soll am kommenden Donnerstag stattfinden.

Andreas Kohl

Reporter
Andreas Kohl

nach oben