Nachrichten > Rhein-Main, Wiesbaden/Mainz >

Mainz - kein Präsenzunterricht

Mainz verschärft die Maßnahmen - Kein Präsenzunterricht ab Klasse fünf

Die Stadt Mainz hat wegen der stark steigenden Infektionszahlen die Schulen ab Klasse fünf für den Präsenzunterricht geschlossen An den Kindertagesstätten gibt es nur noch eine Notbetreuung.

Buchläden, Bau-, Gartenbaumärkte und Blumengeschäfte dürfen nur noch für Einzeltermine öffnen. Bei Friseuren, Fahrschulen und dem außerschulischen Musikunterricht gilt eine Testpflicht. Die Ausgangssperre von 21.00 bis 5.00 Uhr bleibt bestehen.

Nur noch eine Person beim Sport

Beim Sport im Freien ist nur noch eine Person oder ein Haushalt erlaubt. Die Maßnahmen gelten zunächst eine Woche lang bis einschließlich Sonntag (25. April). 

Höhepunkt der Pandemie? 

"Es ist vermutlich die ernsteste Phase der Pandemie", sagte Oberbürgermeister Ebling. Die Menschen seien genervt und ermüdet von den Einschränkungen, gleichzeitig spitze sich die Lage so zu, dass eine Überlastung der Krankenhäuser drohe. "Wir halten die Situation für so dramatisch, wie wir sie bisher in der Pandemie noch nicht hatten."

Konrad Neuhaus

Reporter
Konrad Neuhaus

nach oben