Nachrichten > Rhein-Main, Wiesbaden/Mainz >

Nach tödlichem Fahrrad-Unfall Ursache unklar

Nach Radunfall Ursache unklar - Straßenbahn-Fahrer unter Schock

© dpa

Symbolbild

Nach dem tödlichen Fahrrad-Unfall in Mainz ist der Unfallhergang noch immer nicht geklärt.  Ein 45-jähriger Radfahrer war am Dienstag von einer Straßenbahn erfasst worden. Er starb sofort. Der Unfall ereignete sich am im Bereich der Jakob-Heinz-Straße an einem Schienenübergang. 

Die Polizei hat keine Erklärung,  warum der Radfahrer den Schienenstrang überquerte ohne das Heranrollen der Tram zu bemerken.  Auch konnte noch nicht abschließend geklärt werden, aus welcher Richtung der Radfahrer kam. Der Radfahrer wurde von der herannahenden Tram überrollt und unter der Bahn eingeklemmt. Für den Radfahrer kam jede Hilfe zu spät, er konnte von den Rettungskräften nur noch tot geborgen werden.

Der Straßenbahnfahrer erlitt einen Schock. Der 57-jährige sowie die Angehörigen des Verstorbenen wurden durch Notfallseelsorger betreut.

Zeugen gesucht

Die Staatsanwaltschaft Mainz untersucht den Unfall. Von der Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter zur Unterstützung der Unfall-Ermittler hinzugezogen. Unfallzeugen oder Personen die sonstige, sachdienliche Hinweise zum genannten Unfall geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Mainz 3 unter der Rufnummer 06131/65-4310 in Verbindung zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter pimainz3@polizei.rlp.de an die Polizei übermittelt werden.

Konrad Neuhaus

Reporter
Konrad Neuhaus

nach oben