Nachrichten > Rhein-Main, Wiesbaden/Mainz, Top-Meldungen >

Regen und Corona: Weniger Freibad-Gäste im Sommer

Durchwachsener Sommer für Bäder - Regen und Corona: Weniger Freibad-Gäste

© dpa

Zwei Gäste genießen die Sonne im Opelbad in Wiesbaden diesen Sommer.

Erst die Corona-Beschränkungen, dann der viele Regen: Der Sommer ist für die Freibäder im Rhein-Main-Gebiet sehr durchwachsen gewesen.

Das sagt Thomas Baum, Betriebsleiter von Mattiaqua, den Wiesbadener Schwimmbädern, im FFH-Gespräch: "Der Sommer hat uns ein bisschen das Geschäft verregnet. Wir waren jetzt ein bisschen verwöhnt. Insofern hat uns das bei den Besucherbegrenzungen, die wir hatten, auch noch einen Strich durch die Rechnung gemacht."

Bäder-Chef Baum zu FFH: Sommer hat Geschäft verregnet

"Wir waren ein bisschen verwöhnt. Das hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht."

Schwimmbad-Kapazitäten waren stark eingeschränkt

Die Freibad-Saison startete teilweise erst spät Mitte Juni. Corona-Beschränkungen gab es vor allem hinsichtlich der Besucherzahl. Zudem waren zum Beispiel in den Wiesbadener Freibädern Ansammlungen verboten, Sicherheitsabstände mussten eingehalten werden und Tickets konnten nur vorab reserviert werden.

Besucherzahlen sind deutlich nach unten gegangen

Etwa 30-40 Prozent weniger Gäste gab es in den Wiesbadener Freibädern im Vergleich zu 2019, schätzt Thomas Baum - wegen Regen und Corona. Ähnlich geht es den Schwimmbädern in Hanau: Das Heinrich-Fischer-Bad hatte vor Beginn der Corona-Pandemie noch circa 160.000 Besucher jährlich. In diesem Sommer seien es weniger als die Hälfte gewesen, sagt der Hanauer Bäder-Chef Uwe Weier zu FFH.

Für Gäste sei es teilweise schöner gewesen

Dennoch: Die Freibad-Gäste hätten den Beschränkungen auch etwas positives abgewinnen können, sagt Uwe Weier unserem Reporter: "Die, die drin waren, fanden das sogar teilweise sehr schön. Die haben gesagt: Endlich kein Massenbetrieb, auch an heißen Tagen."

Bäder-Chef Weier zu FFH: Kein Massenbetrieb an heißen Tagen

"Die, die drin waren, fanden das teilweise sogar sehr schön."

Freibäder noch im September geöffnet

Einige Freibäder sind noch im September geöffnet, etwa das Rosenbad in Eltville, das Freibad Langen oder das Freibad in Kelkheim (Taunus). Ebenso in Nordhessen, Osthessen und Mittelhessen: Alle geöffneten Bäder finden Sie bei uns.

Inhalt wird geladen

Zufriedene Gesichter in Nordhessen:

Inhalt wird geladen
nach oben