Nachrichten > Rhein-Main >

Schule in Obertshausen fördert Fußball-Talente

Erst Fußball, dann Unterricht - Schule in Obertshausen fördert Talente

Der eine oder andere künftige Fußballprofi kommt möglicherweise von der Hermann-Hesse-Schule in Obertshausen.

Denn hier gibt’s jetzt ein neues Talentförderprogramm – zusammen mit dem DFB und Regionalligist Kickers Offenbach. Die rund 30 talentiertesten Jungen und Mädchen aus den Klassen 5 bis 10 trainieren zweimal pro Woche während der Schulzeit. 

Den Kindern gefällt's richtig gut

"Man lernt andere Gegner kennen und kann sich verbessern"

Ich find 's richtig cool. Ja, Dass wir uns vor der Schule halten, bis ihn bewegen können man dir ein Tier, hat auch andere Giegler kennen und kann nicht an verbessern. Anstrengender, weil wir auch dreimal die Woche Training haben. Aber weil man freut sich auch, dass man auch in meiner Schulzeit war. Fußballspielen kann. Darf

Sport während der Corona-Lockdowns zu kurz gekommen

Es gehe auch darum, die Kinder generell wieder zu mehr Bewegung zu animieren, sagt Schul-Sportkoordinator Sebastian Hix. Das sei während der Lockdowns zu kurz gekommen.

Aber auch der normale Lernstoff soll nicht hinten runterfallen, deshalb bekommen die Kids "Kompensationsunterricht". 

Sportkoordinator Sebastian Hix

"Die Schüler schlagen sich sehr gut"

Die schlagen sich sehr gut. Aber natürlich ist die der Ausblick nach ganz oben sind auch so viele Hürden. Da kann er sich seines es wirklich und wurde Sieger schwer dabei, es Assis lagen sie sehr gut. Es. Sieht sehr toll von draußen schon aus. Aber es noch so viele Hürden dazwischen. Da kam also keine Prognose. Wirklich abgeht

nach oben