Nachrichten > Rhein-Main, Top-Meldungen, Guten Morgen, Hessen! >

#wärmespenden: Schlafsäcke für Obdachlose

Aktion #Wärmespenden - Schlafsäcke für Obdachlose

© FFH

FFH Guten Morgen, Hessen-Moderatorin Julia Nestle ist als Botschafterin der Aktion "#Wärmespenden" unterwegs in Frankfurt mit dem ehemaligen Obdachlosen Thomas Adam. 

In Hessen soll niemand auf der Straße erfrieren - das ist das Ziel der Aktion #wärmespenden, initiiert von der "Diakonie Hessen", sowie der "Landesstiftung Miteinander in Hessen".

In der Frankfurter Bahnhofsmission werden jetzt wieder Schlafsäcke an Obdachlose verteilt. Minus-Temperaturen, Eisregen und Schnee sind für die Menschen sehr gefährlich - die dicken, knallroten Schlafsäcke sind daher überlebenswichtig.

FFH Guten Morgen, Hessen-Moderatorin Julia Nestle ist Botschafterin der Aktion und war deshalb in Frankfurt unterwegs, um selbst Schlafsäcke an Obdachlose zu verteilen. Zusammen mit Thomas Adam, einem ehemaligen Obdachlosen, der 20 Jahre auf der Straße gelebt hat, mittlerweile Stadtführungen im Bahnhofsviertel genau darüber macht und weiß, wie es ohne Schlafsack ist. 

Julia Nestle unterwegs mit Thomas Adam

Plakataktion in ganz Hessen

Unterstützt wird die Aktion unter anderem von Mainova und HIT RADIO FFH. In ganz Hessen hängen Plakate mit Botschaftern wie Fußballer Emre Can, Krimi-Autorin Nele Neuhaus, Rapper Moses Pelham oder FFH-Moderatorin Julia Nestle, die auf das Problem aufmerksam machen.

Spendenkonto und Spenden

Jede Spende bis 500 Euro wird von den Initiatoren verdoppelt. Von dem Geld werden winterfeste Schlafsäcke und weitere Nothilfen für obdachlose Menschen in akuter Not finanziert und über Einrichtungen in ganz Hessen, wie der Frankfurter Bahnhofsmission, verteilt.

Wenn ihr das Projekt #wärmespenden mit einem Beitrag unterstützen möchtet:

Evangelische Bank
DE12 5206 0410 0004 0506 06
Stichwort: wärmespenden

Spende online oder über PayPal

© Yvonne Schöneck, Diakonie Hessen

(Von Links) Stefan Gillich (Abteilungsleiter bei der Diakonie Hessen), Dr. Constantin Alsheimer (Vorstandsvorsitzender der Mainova AG), Marie Ebert (Leiterin Kommunikation HIT RADIO FFH), Steffen Decker (Regionalleiter der Ströer Deutsche Städte Medien GmbH) und Prof. Dr. Heinz Zielinski (Geschäftsführender Vorstand der Landesstiftung „Miteinander in Hessen“) bringen zusammen das erste Plakat der Aktion an

FFH-Reporter Lukas Schäfer berichtet über die Aktion

Lukas Schäfer

Reporter
Lukas Schäfer

nach oben