Nachrichten > Rhein-Main >

Frankfurt: Bierflasche auf Bus geworfen - Baby verletzt

Nach Bus-Streit in Frankfurt - Baby nach Flaschenwurf verletzt

© dpa

Im Frankfurter Stadtteil Rödelheim hat ein 49-Jähriger zwei Fensterscheiben eines Busses mit einer Bierflasche eingeworfen. (Symbolbild)

Großer Schreck in einem Bus in Frankfurt: Im Stadtteil Rödelheim hat ein 49-jähriger Mann zwei Fensterscheiben des Busses eingeworfen und dabei einen Säuglich verletzt.

Zuvor hatte es während der Busfahrt in Nacht der zum Freitag einen Streit zwischen dem 49-Jährigen und einem 29-Jährigen gegeben, teilte die Polizei mit. Der 49-Jährige hatte von dem jüngeren Mann, der mit seiner Familie und einem Kinderwagen im Bus war, mehr Platz für sein Fahrrad verlangt.

Baby durch Glasscherben verletzt

Nach Verlassen des Busses warf der 49-Jährige laut Polizei-Angaben eine Bierflasche in Richtung des 29-Jährigen. Die Flasche durchschlug die geschlossene Bustür und eine dahinter liegende Fensterscheibe. Der Säugling wurde durch Glasscherben verletzt. Der 29-Jährige schlug dem Flaschenwerfer daraufhin gegen den Kopf. Gegen beide wird nun wegen Körperverletzung ermittelt. Der 49-Jährige wurde festgenommen und nach polizeilichen Maßnahmen wieder freigelassen.

nach oben