Nachrichten > Rhein-Main, Top-Meldungen, Sport >

Ohne Götze: Eintracht gewinnt in Aschaffenburg zweiten Test

Eintracht in der Region - Frankfurt gewinnt Test in Aschaffenburg

Knapper Sieg im zweiten Testspiel für Europapokal-Sieger Eintracht Frankfurt. Die Hessen gewinnen beim Regionalligisten Viktoria Aschaffenburg mit 1:0.

Im Zuge von "Eintracht in der Region" gastierte der Bundesligist bei der Mannschaft aus Aschaffenburg, die einen ernstzunehmenden Gegener darstellte. Vor ausverkauftem Stadion mit 7000 Fans und bestem Fußball-Wetter erzielte Evan N´Dicka in der 27. Minute das einzige Tor des Spiels und sorgte damit für den Siegestreffer der Eintracht. 

Aschaffenburg macht es der Eintracht nicht leicht

Die Aschaffenburger hielten lange Zeit gut dagegen und machten es der Eintracht gar nicht so leicht. Folglich war Trainer Glasner nach der Partie nicht ganz so zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft: "Heute war ein wichtiger Test für uns, weil wir auf eine aggressive Mansnchaft getroffen sind und da haben wir gesehen: Nur ein bisschen Fußball spielen reicht da nicht."

Eintracht noch ohne Götze

Auf das Debüt von Mario Götze müssen die Eintracht-Fans derweil noch etwas warten. Der Ex-Weltmeister war nicht mit in Aschaffenburg dabei. Er habe leichte muskuläre Probleme. "Wir haben ihn heute genauso wie Jesper Lindström noch einmal geschont. Ab morgen sind sie wieder im Training dabei. Dann kommen auch Kevin Trapp und Filip Kostic wieder dazu und dann sind wir im Trainingslager alle zusammen und können uns als Mannschaft kennenlernen", sagte Glasner nach der Partie.

Eintracht Trainer Oliver Glasner sagte unserer Reporterin:

"Wir können Vieles besser machen und das wollen wir auch! Es war ein ganz wichtiger Test heute für uns. Wir sind noch früh in der Vorbereitung, aber ich bin heute nicht ganz zufrieden."

Ich bin heute nicht ganz zufrieden.

Der gebe können viele wohl auf vieles besser machen haben, haben heute aber ein ganz wichtiger Test. Für uns Wälder werben sie aggressive. Manch öfter getroffen sehen Der Name gesehen haben nur bisschen ne Fußballspielen reicht nicht. Und natürlich aus Werte. Weit im mangelhaft Wetten. Doch erwies elf Tore schießen müssen. Eigentlich aber nehme ich ihn für ganz frühe vorbereite. Und trotzdem Mike heute nicht ganz zufrieden.

© HIT RADIO FFH

Freude über die Eintracht in Aschaffenburg

Für sowohl die Spieler als auch die Fans von Aschaffenburg war es ein echtes Highlight, dass Eintracht Frankfurt im Stadion am Schönbusch zu Gast war. Aschaffenburgs Spieler Philipp Beinenz sagte nach dem Spiel: "Es ist schon echt ein geiles Gefühl, vor allem wenn man bedenkt, wo die Eintracht schon überall gespielt hat und dann haben sie auch noch die Europa League gewonnen." Es sei etwas ganz besonderes, gegen so eine Mansnchaft zu spielen. "Davon träumt man schon als kleines Kind."

Zweiter Sieg im zweiten Test

Für die Eintracht war es der zweite Sieg im zweiten Test. Gegen den Kreisoberligisten SV Nieder-Weisel fiel das Ergebnis aber deutlicher aus. Am Ende stand es 14:0 für die Eintracht.

Eintracht Fans am FFH-Mikro:

"Ich hätte nicht gedacht, dass hier heute so viel los ist. War super, eine gute Vorbereitung, es hat einfach Spaß gemacht. Das Spiel gegen Bayern München kann kommen."

Aschaffenburger Senna, kurz vorm Saisonstart Wir sind jetzt gerade angefangen. War war irgendwie zu erwartende so ausgeht. Ich hätt nicht gedacht, dass sie so viel los sein wird. Aber war trotzdem sehr schöner Abend und hat Spaß gemacht. Ja war super auf jeden Fall, ne schöne Vorbereitung hat Spaß gemacht. Also eins null werden auf jeden Fall mehr erwartet. Auf jeden Fall gute Vorbereitung und das Spiel gegen Bayern München hinkommen.

Aschaffenburgs Philipp Beinenz am FFH-Mikro:

Es ist schon etwas ganz Besonderes, wenn man gegen solche Spieler spielen darf. Das hat uns als Verein wirklich weiter gebracht. Jeder hat es genossen."

Ich schon echten, richtig geil ist Gefühl dich mal mal, wenn man bedenkt, wo die überall schon gespielt haben, Barcelona und dann auch noch euer letztes Jahr Europa-League geworden. Und er darf mehr gegen solche Spieler spielen es von ganz besonders hart dort magisch von als kleines Kind. Schon ordentlich, glaub jeder. Von uns hat es sehr genossen heute und Nummer großes Dankeschön auch an die Eintracht aus. Es oder generell machen Ich, denke auch wichtige. Und es hat uns wirklich sehr gefreut. Denn vereinzelt auch wirklich mal der gebracht

© HIT RADIO FFH
nach oben