Nachrichten > Rhein-Main, Top-Meldungen, Sport >

Keine Pokal-Sensation für Kickers: OFC verliert mit 1:4 gegen Fortuna

Pokal-Aus in erster Runde - OFC verliert mit 1:4 gegen Düsseldorf

© FFH

Die rund 16.000 Fans des OFC unterstützen die Mannschaft mit einer Choreografie vor Spielbeginn. Es war ein Andenken an den Pokalsieg der Offenbacher im Jahr 1970.

Regionalligist Kickers Offenbach hat die Sensation im DFB-Pokal nicht geschafft. Die Hessen verlieren in der ersten Runde gegen Zweitligist Fortuna Düsseldorf mit 1:4.

Vor rund 16.000 Zuschauern spielten die Kickers nach sechs Jahren erstmals wieder im DFB-Pokal. Vor allem in den ersten 20 Minuten machte es die Mannschaft von Neu-Trainer Alexander Schmidt gar nicht so schlecht. Die Offenbacher hielten gut dagegen, hatten auch in der Anfangsphase die ein oder andere Möglichkeit zum Abschluss.

Düsseldorfer gehen in Führung

Die Gäste fanden jedoch auch ohne die ganz großen eigenen Möglichkeiten nach und nach immer besser ins Spiel. Und so war es auch der Düsseldorfer André Hoffmann, der in der 33. Minute den Führungstreffer per Kopfball nach einer Ecke erzielte. Mit dem 0:1-Rückstand ging es für die Offenbacher zur Pause in die Kabine.

Zweiter Schlag zum Beginn der zweiten Hälfte

Doch auch kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit mussten die Offenbacher den nächsten Rückschlag verkraften. Die Fortuna nutzte ihre wenigen Möglichkeiten. Peterson traf zum 2:0 für die Gäste. Nur drei Minuten später hatte der OFC jedoch eine Antwort parat. Jakob Lemmer erzielte den Anschlusstreffer. 

Hoffnung auf Runde zwei stirbt

Obwohl Offenbach nach Wiederanpfiff schwungvoll aus der Kabine kam, erhöhten die Gäste aus Düsseldorf jedoch nach kurzer Zeit. Ginczek traf für die seine Mannschaft per Doppelpack in der 71. und in der 79. Minute und ließ damit jegliche Hoffnung der Offenbacher sterben. Er besiegelte damit das Pokal-Aus des OFC, der sich trotz gutem Auftritt mit einer 1:4-Niederlage abfinden musste.

Stuttgarter Kickers und Wolfsburg weiter

Außerdem schafften die Stuttgarter Kickers die Sensation gegen Greuther Fürth. Die Stuttgarter gewannen mit 2:0. Auch Wolfsburg zieht in die zweite Runde des DFB-Pokal ein - nach einem 1:0-Sieg gegen Jena.

Kickers Torschütze Jakob Lemmer zum Spiel

"Die Fans haben uns nach vorne gepeitscht."

Ja, nach dem zwei eins war an die Fans wieder da, haben uns nach vorne peitscht. Und daher hat jeder gedacht, das Gleiche noch mal was drin ist, hätten wir ihn wie das zwei zwei gemacht, dann hätten die gewackelt. Und ja, leider in Yan'an schnell das drei eins schon gemacht. Dann lass uns schwer wieder zurückzukommen. Aber ja, wie Fans. Wenn ich die ganze Zeit da und Durchlässen Bison schöner gewesen, wenn wir noch ihm das um schien. Geschafft hätten

© HIT RADIO FFH

Mittelfeldspieler Björn Jopek zu den Fans

"Das ist Wahnsinn."

Ich kann nur für mich Rehen M ganz ganz großen Respekt. Also dass es das ist Wahnsinn. Genau deswegen bin ich hierhergekommen.

Ab andere Sachen liegen lassen, um vor so einer Kulisse spielen zu können vor zum Verein. Wo einfach, wenn man merkt, dass es Kultur, wo es einfach gelebt wird. Er an ganz, ganz tiefen Respekt. Davor, dass wir uns das auch Narren Spiel gemerkt haben, dass wir alles auf Blatt gelassener Mehr können wir nicht machen.

© HIT RADIO FFH
nach oben