Nachrichten > Rhein-Main >

Ein Unfall nach dem anderen: Betrunkener Taxifahrer in Frankfurt

Ein Unfall nach dem anderen - Betrunkener Taxifahrer in Frankfurt

© dpa

Symbolbild

Im Frankfurter Bahnhofsviertel hat ein betrunkener Taxifahrer eine Reihe von Unfällen gebaut und damit für reichlich Ärger gesorgt. 

Wie die Polizei mitteilt, stieß der 36-Jährige gestern Abend zunächst in der Taunusstraße mit einem geparkten Skoda zusammen. Danach fuhr er offenbar einfach weiter. In der Kaiserstraße prallte er gegen einen VW. 

Mann hatte 3,66 Promille

Sein Ziel war laut Polizei eine Bar, in der er allerdings keinen Alkohol ausgeschenkt bekam. Beim Versuch, wieder in sein Auto einzusteigen, schlug er dann auch noch die Tür gegen einen geparkten Opel. 

Die Polizei fahndete nach dem betrunkenen Taxifahrer und nahm ihn schließlich fest. "An eine Weiterfahrt war aufgrund der mangelnden Fahrtüchtigkeit auch definitiv nicht mehr zu denken", teilen die Beamten mit. Der Mann hatte demnach 3,66 Promille. 

Yanik Schick

Reporter
Yanik Schick

nach oben