Nachrichten > Rhein-Main, Sport >

Löwen Frankfurt verlieren 3:4 beim Heimspielauftakt gegen Bremerhaven

Niederlage zum Heimspielauftakt - Löwen verlieren 3:4 gegen Bremerhaven

Nach dem furiosen Erstliga-Auftakt, bei dem die Löwen Frankfurt mit 5:2 gegen die Grizzlys Wolfsburg gewonnen hatten, gelingt beim Heimauftakt in der Frankfurter Eissporthalle kein erneuter Sieg. Der Eishockey-Erstligist verliert mit 3:4 gegen Bremerhaven. Und es ist eine bittere Niederlage, denn die Löwen führen bereits im ersten Drittel zunächst vor den über 5.500 Fans mit 3:0.

Doppeltorschütze Dominik Bokk trifft in der 3. und 9. Minute. Brett Breitkreuz legt noch einen nach. Nach diesem Traumstart kommt aber zu wenig, die Löwen geben das Spiel komplett aus der Hand. Bremerhaven kommt im zweiten Drittel per Doppelschlag ran - im Schlussdrittel drehen die Gäste mit Wejse und Jensen das Spiel dann zum 3:4. Doppeltorschütze Dominik Bokk ist nach dem Spiel am FFH-Mikro enttäuscht: "Wir haben uns nach dem 3:0 ausgeruht. In die Köpfe kommen dann so Gedanken, wie "Wir führen 3:0, das wird ein leichtes Spiel", aber sowas darf nie passieren beim Eishockey."

Doppeltorschütze Dominik Bokk nach dem Spiel am FFH-Mikro:

"Man geht dann nicht mehr mit 110 Prozent auf das Eis, wenn man von der Bank kommt und man führt 3:0 und denkt, das läuft von alleine. Das darf nie passieren beim Eishockey. Denn das hat Bremerhaven gemerkt und sich umso mehr ins Zeug gelegt."

Wenn die Köpfe kommt, dann kommt Sachen Jahr wir vier und drei null Witten, leichtes Spiel. Man geht da nicht mehr mit mit ein Hundert.

Zehn Prozent Zusagen aufs Eis. Ehe man, wenn man von der Bank kommt und um dein Jahr es läuft alles sowieso. Das kann nie passieren im Eishockey Spiel, das man ihm wieder, dass es wieder von alleine klappt. Weil wie gesagt, es hat halt Bremerhavener mehr motiviert uns umso mehr. Er hat sich im Hafen gelegt.

Löwen-Geschäftsführer Stefan Krämer nach dem Spiel am FFH-Mikro:

"Irgendwie haben wir aufgehört zu spielen und in dieser Liga darfst du einfach keinen Gegner unterschätzen. Bremerhaven wollte das Spiel gewinnen. Das ist bitter, keine Frage."

Meine drei null führst du unter mir wirklich ein sehr, sehr gutes erstes Drittel. Spieles ist natürlich bitter. Keine Frage im Jahr aufgehört zu spielen. Und ein Du kannst ihn. In dieser Liga kannste definitiv keinen Gegner oder schätzen und Bremerhaven hat. Gezeigt haben sollten Spielgewinn oder unten drei null kannst im Eismeer umdrehen. Morde gesehen

© HIT RADIO FFH
Auch interessant
Auch interessant
    4:5 n.V. bei den Eisbären DEL: Niederlage für Löwen in Berlin

In der deutschen Eishockeyliga haben die Frankfurter Löwen das Auswärtsspiel in…

    DEL: Löwen mit Auftakt-Sieg Kassel und Bad Nauheim verlieren in DEL2

Die Löwen Frankfurt sind mit einem Sieg in die Deutsche Eishockey-Liga…

    Frankfurter holen NHL-Stürmer Löwen verstärken sich mit Carter Rowney

Die Löwen Frankfurt haben vor dem Start der Saison der Deutschen Eishockey Liga…

nach oben