Nachrichten > Rhein-Main, Top-Meldungen >

Hanauer Polizei fahndet nach Graffiti-Sprayer

Polizei jagt Graffiti-SprayerZahlreiche Fassaden in Hanau besprüht

© Polizei Offenbach

In Hanau fahndet die Polizei derzeit nach einer Gruppe von Graffiti-Sprayern. Die haben an Weihnachten ihre Spuren in der halben Innenstadt hinterlassen. Die Nerven der Hausbesitzer liegen blank. Die haben inzwischen sogar eine Belohnung von 500 Euro für Hinweise auf die Täter bereitgestellt.

Hausbesitzer stellen Belohnung von 500 Euro bereit

Der Spuk begann am ersten Weihnachtsfeiertag um kurz nach Mitternacht. Die Polizei geht von 10 Personen aus, die sprühen sich von der Markt- und Rosenstraße bis zur Friedrich-Ebert-Anlage und dem Forum Hanau. Überall hinterlassen sie ihren Tag "PSE", ihre Signatur, die in der Stadt schon häufiger auftauchte. Der Schaden jetzt dürfte zigtausende Euro betragen. Derzeit werden die Graffitis in einer hessenweiten Datenbank abgeglichen, die Fahnder hoffen auch so eine Spur auf die Täter zu bekommen.

Andreas Kohl

Reporter:
Andreas Kohl

nach oben