Nachrichten > Rhein-Main >

Feldberghof und Kiosk vor dem Aus

Großer Feldberg - Feldberghof und Kiosk vor dem Aus

Symbolbild

Symbolbild

Auf dem Großen Feldberg in Taunus in knapp 900 Metern Höhe herrscht derzeit besonders dicke Luft. Der Feldberghof und der kleine Kiosk schließen in den kommenden Wochen. Beide sind Institutionen unter Wanderern und Motorradfahrern. Grund für die Schließungen ist, dass dort alles saniert und modernisiert werden soll. In diesem Rahmen soll auch ein neuer Pächter die Lokalität übernehmen. 

Trotz mehrfacher Bemühungen keine Einigung mit Verantwortlichen

Der bisherige Chef vom Feldberghof, Peter Stürtz, ist nur noch sauer. Im Interview mit HIT Radio FFH sagte er, er habe seit zwei Jahren versucht, mit den Verantwortlichen ins Gespräch zu kommen. Er habe sogar extra Geld investiert und neue Konzepte entwickelt, doch Anfang November teilte man Stürtz nur in einem knappen Satz mit , man sei nicht interessiert. "Ich bin so traurig und geschockt. Für mich bricht ein großer Teil meiner Existenz zusammen." Vor einigen Tagen hat er jetzt seine 40 Mitarbeiter informiert. Wer neuer Pächter wird und wie der neue Feldberghof dann aussieht ist derzeit alles noch unklar. 

Katharina Burow

Reporter:
Katharina Burow

nach oben