Nachrichten > Rhein-Main >

Schwerverletzte nach Crash mit Laster

Drei Schwerverletzte - Auto rast in Sattelzug

Ein Sattelzug-Fahrer hat drei schwerverletzte Unfallopfer am frühen Mittwochmorgen aus ihrem brennenden Auto gerettet. Nachdem das Auto in seinen Anhänger geprallt war, hatten beide Fahrzeuge Feuer gefangen. Dass der Mann und die zwei Frauen ohne Brandverletzungen aus dem brennenden Wagen kamen, sei alleine "dem geistesgegenwärtigen LKW-Fahrer zu verdanken", sagte ein Feuerwehrsprecher. 

Fahrer des Sattelzugs versucht Verunglückte zu retten

Da das Auto in den hinteren Teil des Sattelzuges fuhr, blieb der Fahrer in seiner Kabine unverletzt. "Nachdem der Lkw durch diesen Unfall zu stehen kam, hat der Fahrer versucht, die Türen zu öffnen", sagte der Sprecher. Um die drei Verunglückten aus dem brennenden Auto zu befreien, musste er allerdings erst noch einmal den Sattelschlepper zurücksetzen. Anschließend brachten die in der Zwischenzeit angekommenen Rettungskräfte die Verletzten in umliegende Krankenhäuser.

Das Auto brannte komplett aus. Auch der mit geschreddertem Holz beladene Sattelzug wurde durch die Flammen beschädigt. Wie es zu dem Unfall kam, ist noch nicht bekannt. Auch der Zustand der Verletzten war zunächst unklar. 

Andreas Kohl

Reporter:
Andreas Kohl

nach oben